West is West (Film)

Der englische Film West Is West ist eine Mischung aus Komödie und Drama aus dem Jahr 2010. Das Genre des Films wird auch als “Multi-Kulti-Komödie” oder “Culture-Clash-Komödie” bezeichnet. West Is Westist die Fortsetzung der Erfolgskomödie “East Is East” aus dem Jahr 1999. Beide Filme beschäftigen sich mit dem Thema Migration. Es geht um die Geschichte der Familie Khan. Vater George ist Moslem, er stammt aus Pakistan und ist vor über 30 Jahren nach England eingewandert. Er hat 7 Kinder mit seine britischen Ehefrau Ella. Bereits in East Is East wurde vor allem der Konflikt zwischen der westlichen Welt und den pakistanisch/muslimischen Traditionen thematisiert.

West Is West
Jetzt ansehen bei amazon.de*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

West Is West spielt im Jahr 1976, 5 Jahre nach dem ersten Teil East Is East. Der Film spielt sowohl in Salford, einem Außenbezirk der Stadt Manchester als auch in Pakistan. Familie Khan wohnt nach wie vor in Salford. Die Familie besteht aus George/Zahir Khan, dessen Frau Ella sowie deren 7 gemeinsamen Kindern,wobei in West Is West vor allem die Söhne Sajid und Maneer eine Rolle spielen. Der Vater George möchte gerne die Traditionen seiner pakistanischen Heimat bewahren, die Kinder hingegen möchten westlich bzw. britisch. So entstehen in der Familie immer wieder Konflikte und Streitpunkte.

West Is West – Besetzung / Darsteller, Regie und Drehorte

Die Regie von West Is West”führte Andy De Emmony. Regisseur des 1. Teils der Geschichte war Damian O’Donnell. Das Drehbuch stammt, wie schon das Drehbuch des Vorgängers East Is East aus der Feder von Ayub Khan Din. Der Drehbuchautor ließ einige autobiographische Erlebnisse in die Geschichte mit einfließen. Dauer des Films sind 103 Minuten. Die Altersfreigabe ist ab 6 Jahren. Filmstart in Deutschland war am 14.06.2012. Die Hauptdarsteller des Films sind Om Puri, Linda Bassett, Emils Marwa, Ila Arun und Aqib Khan.

Aquib Khan spielt die Rolle des jungen Pakistani Sajid, Emil Marwa spielt dessen Bruder Maneer. Om Puri übernimmt die Rolle des Familienoberhaupts der Familie Khan George bzw. Zahir Khan . Weitere wichtige Personen des Films sind Georges/Zahirs englische Frau Ella (gespielt von Linda Bassett) sowie seine pakistanischen Frau Basheera, gespielt von Ila Arun.

Handlung & Story vom Film West Is West

Die Familie Khan wohnt nach wie vor in Salford, einem verregneten Außenbezirk von Manchester. Der Vater Ge0rge führt dort einen Fish and Chips Imbiss.
Sohn Sajid ist mittlerweile 15 Jahre alt und somit mitten in der Pubertät angekommen. In der Schule wird Sajid von seinen Mitschülern gemobbt, geschlagen und als „Paki-Bastard” bezeichnet. Auch zu Hause hat es Sajid nicht leicht, vor allem mit dem Vater, der seine Söhne regelmäßig als „dumme Bastarde” bezeichnet, gibt es immer wieder Konflikte. Um seinen Problemen ein Stück weit entfliehen zu können, begeht Sajid einige Ladendiebstähle, schwänzt die Schule und zeigt auch sonst aufmüpfiges Verhalten.

Er beschimpft seinen Vater beispielsweise als „Fucking Paki Bastard.” George/Zahid hat einen herrischen Charakter und große Erwartungen in seine beiden Söhne Sajid und Maneer, die er mit althergebrachten Erziehungsmethoden zu braven Muslimen erziehen will. Es zeigt sich jedoch, dass er mit seinen Methoden gescheitert ist. Die Kinder möchten als ganz normale Briten in England leben und als solche gesehen werden. Der Vater ist besorgt darüber, dass die beiden Söhne ihre pakistanischen Wurzeln vergessen. Bei den anderen Kindern hat er die Hoffnung, dass aus ihnen redliche Muslime mit Sinn für Moral und Tradition werden, bereits aufgegeben. Sajid wird von seinen Mitmenschen als Ausländer gesehen und beschimpft, er wurde jedoch in England geboren und hat zu Pakistan, der Heimat seines Vaters, keinerlei Bezugspunkte.

Um seinen Söhnen Sajid und Maneer die Kultur der Heimat näher zu bringen, beschließt Vater George/Zahid, mit ihnen nach Pakistan zu reisen. George hat in Pakistan noch seine erste Ehefrau Basheera und eine Tochter, welche er vor über 30 Jahren verlassen hat, um in England Geld für seine Familie zu verdienen. Bei der Reise nach Pakistan kommt es zu einem Wiedersehen von George und Basheera, die über das Wiedersehen nicht sehr erfreut ist. George merkt, dass er sich in seiner eigenen Kultur nach 30 Jahren selbst nicht mehr zurecht findet und dass er selbst zwischen den beiden Kulturen gefangen ist. Er möchte gerne seine Fehler aus der Vergangenheit wieder gut machen, weiß jedoch nicht, wie er dies anstellen soll. Als dann noch die englische Ehefrau von George, Ella, überraschend nach Pakistan reist, ist das Chaos perfekt.

George muss sich entscheiden, wohin er gehört. Zunächst gibt es Streitigkeiten zwischen Ella und Basheera, da beide der Meinung sind, die jeweils andere hätte das bessere Leben und das größere Los gezogen. Im Laufe der Zeit kommt es jedoch zu einer Annäherung der beiden Frauen. Während der Vater George mit seiner Herkunft und seinen Wurzeln sowie seinen beiden Ehefrauen beschäftigt ist, knüpfen die Söhne Sajid und Maneer erste Kontakte zu den Menschen in Pakistan. Es entstehen Freundschaften zwischen den Jungs und einigen Pakistanis. Der schüchterne Maneer findet in Pakistan sogar eine Frau für sich. Im ersten Teil des Films West Is West”steht der Sohn Sajid und dessen Geschichte im Vordergrund, im Laufe des Films wird das Leben des Vaters George und dessen Lebensbilanz in den Fokus gestellt.

Fazit & Kritiken zum Film West Is West

West Is West konnte nicht an dem Erfolg des Vorgängerfilms East Is East anknüpfen. Der Film wurde von den Kritikern unterschiedlich aufgenommen und bewertet. Von der Filmredaktion der Zeitung „Spiegel Online” wurde der Film zum Beispiel unter anderem folgendermaßen beurteilt: „West Is West hätte gute Voraussetzungen dafür gehabt, eine gelungene Fortsetzung der Erfolgskomödie East Is East werden können.”

Die Fortsetzung wäre jedoch eine „brachiale Mischung aus Billig-Sitcom und TV-Movie”. Weitere Kritikpunkte sind, dass der Film vor allem am Ende durch die Lebensbilanz von George übermäßig sentimental und schwermütig sei. So habe der Film die Leichtigkeit und den Humor des ersten Teils East Is East verloren. Es gibt jedoch auch positive Stimmen, die den Film beispielsweise als „weitgehend geglückte und sarkastisch bewegende Fortsetzung” beschreiben.

Weiterführende Links und Quellen

Keine Bewertungen vorhanden.

Bitte bewerte diesen Film

Schreibe einen Kommentar